Pavard doch nicht nach München?

Während der WM sorgte vor allem ein Name beinahe täglich für Wirbel im Umfeld des FC Bayern München: Benjamin Pavard. Vollkommen überraschend entwickelte sich der Verteidiger, der momentan beim VfB Stuttgart sein Geld verdient, zum Stammspieler in der französischen Nationalmannschaft und zog somit schnell das Interesse europäischer Top-Klubs auf sich ziehen.

Immer wieder kursierten Meldungen im Internet, der Franzose habe bereits einen Vertrag beim FC Bayern München unterschrieben, doch im Sommer passierte am Ende dann doch nichts.

Experten vermuteten, dass der Verteidiger nun am Ende der aktuellen Saison nach München wechseln wird, doch scheinbar hat der FC Bayern im Poker um den Spieler verloren.

Auch diese Klubs wollen Pavard

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

In der tz enthüllte der Stuttgarter Sportvorstand Michael Reschke: „Es gibt noch zwei absolute Top-Klubs, die Interesse haben. Richtig ist, dass es mit dem ein oder anderen Klub schon Gespräche gegeben hat, aber nicht für diese Saison. Wir hätten ihn auch für 50 Millionen Euro nicht verkauft. Das war immer klar. Es ging uns nicht ums Geld.“


GeileTore.de weiß: Neben dem FC Bayern sollen Gerüchten zufolge auch Paris Saint Germain und der Liverpool FC großes Interesse haben. Eines ist wohl sicher: In Stuttgart wird Pavard nächste Saison wohl nicht mehr spielen…

 

" target="_blank">