Fingerhut / Shutterstock.com

Der BVB auf der Suche nach Verstärkung

BVB Fans haben es aktuell nicht leicht. Während sich die Fans des FC Bayern über die letzten Jahre schon eher “gelangweilt” haben, da der Club von Erfolg zu Erfolg marschiert, hat der BVB die Rolle als der Verein übernommen, wo am meisten passiert.

Angefangen von der Transfer-Saga rund um Pierre-Emerick Aubameyang, über Ousmane Dembélé bis hin zum Trainer-Karussell mit Thomas Tuchel, Peter Bosz und Peter Stöger. Den Fans des Clubs blieb wenig erspart. Und auch im nächsten Sommer wird sich wieder die Frage aufmachen: Wer trainiert den Club in der neuen Saison?

Nach zwei Siegen in Folge konnte der BVB nun nach der eigentlich schwachen Hinrunde unter Peter Bosz nun doch noch auf einem Champions League Platz überwintern. Dieser soll nun auch gefestigt werden, weshalb die Borussen intensiv an einem Winter-Transfer arbeiten. Spätestens im Sommer sollen neue Weichen gestellt werden.

Kommt Henrikh Mkhitaryan im Tausch für Julian Weigl?

Julian Weigl
(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Manchester United ist daran interessiert, den defensiven Mittelfeldspieler Julian Weigl von Borussia Dortmund zu verpflichten.

Jose Mourinho will sein Mittelfeld im Januar-Transferfenster stärken und will einen defensiv gesinnten Spieler unter Vertrag nehmen, um Paul Pogba zu unterstützen.

Der 22-Jährige war in dieser Saison in guter Form für Dortmund, nachdem er im September von einer Verletzung zurückgekehrt war.
Die Tatsache, dass Henrikh Mkhitaryan Old Trafford abgeben möchte könnte diesen Deal tatsächlich möglich machen.

Der BVB hat großes Interesse daran mit Henrikh Mkhitaryan die Offensive wieder auf ein höheres Niveau zu bringen.

Auch wenn ein direkter Tausch unwahrscheinlich ist, könnte ein solcher Schritt die Verhandlungen erleichtern und somit zum Schluss trotzdem einen “Doppelwechsel” möglich machen.