PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Christian Pulisic als Golden Boy des BVB

Bei allem Lob welches in der letzten Spielzeit über Ousmane Dembélé ausgeschüttet wurde wird oft vergessen, wie stark auch der sogar noch jüngere Christian Pulisic in seiner Debüt-Saison für den BVB gespielt hat.

Hochgezogen aus der eigenen Jugend machte er in 43 Spielen fünf Tore und bereitete weitere dreizehn für seine Teamkameraden vor. Hervorragende Werte für den gerade einmal 19-Jährigen Youngster des BVB.

Darüber hinaus begeistert der junge US-Amerikaner jetzt auch für seine Nationalmannschaft und gilt in der Heimat als “nächstes großes Ding”.

Pulisic redet über einen Wechsel zum FC Bayern München

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Bei einer Veranstaltung in seiner Heimatstsadt Hershey sagte Pulisic angesprochen auf einen möglichen Wechsel zum FC Bayern München:

“Nein, das könnte ich nicht machen. Ich spiele bereits für die besten Mannschaften der Welt. Die USA und den BVB. Also ich bin glücklich. Früher war einmal Manchester United mein Lieblings-Club aber jetzt nicht mehr.”

Was will man sich als BVB-Fan mehr wünschen von einem 18-Jährigen Shooting-Star als eine Liebes-Erklärung an den Verein?

Mittlerweile wird Christian Pulisic mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro bei Transfermarkt.de geführt und darf sich auch unter Peter Bosz weiterhin berechtigte Hoffnung auf viel Spielzeit machen.


GeileTore meint: Was für ein cooler Typ. Pulisic wirkt mit 18 Jahren bereits sehr bodenständig und clever genug, um sich im Profi-Geschäft durchzusetzen. Vor allem weiß er vermutlich um seine herausragende Position, die er jetzt bereits bei einem Champions League Teilnehmer spielen kann.

Von diesem Jungen wird man in den nächsten Jahren noch sehr viel hören und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade klein, dass dabei der BVB eine zentrale Rolle spielen wird.

Nun muss der BVB auch gemeinsam mit Pulisic schauen, dass der BVB aus der Krise wieder zum Erfolg geführt wird.