youtube

Hammer-Wechsel?

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Es war ein Hoffnungsschimmer: Während das Team von Peter Stöger in der Bundesliga am Tabellenende steht und die Fans sich schon fast mit einem Abstieg abgefunden haben, überzeugte die Mannschaft am gestrigen Abend im Pokal dafür umso mehr: Mit einem 1:3 Auswärtssieg gegen die Hertha konnte das Achtelfinale gesichert werden. Damit erzielte der “Effzeh” in nur einem Spiel so viel Tore wie in der gesamten bisherigen Bundesligasaison.

Doch auch in der Liga muss es zeitnah besser werden, wenn der Abstieg noch abgewendet werden soll. Zu diesem Zweck will der Verein jetzt sogar einen Stürmer von Borussia Dortmund verpflichten!

Der Kicker berichtet: Der 1. FC Köln bemüht sich derzeit um eine Verpflichtung von Dortmunds Andre Schürrle! Wenn es nach den Verantwortlichen des Tabellenletzten geht, soll der Stürmer bereits im Winter kommen.

Berater antwortet

Erst vor einigen Wochen verpflichtete der “Effzeh” Werder-Legende Claudio Pizarro um die Offensive zu stärken. Doch der Ex-Bremer zeigte zuletzt gegen seine alte Liebe wie verletzungsanfällig er mit seinen mittlerweile 39 Jahren ist und konnte bereits nach dem Aufwärmen duschen gehen.

Auf die Dienste des Peruaners können sich die Kölner also scheinbar nicht verlassen. Deswegen soll jetzt ein weiterer Stürmer her!

Schürrle kommt in Dortmund derzeit einfach nicht zum Zug: Auch aufgrund einer andauernden Verletzung kommt der Spieler in der aktuellen Saison lediglich auf einige Spielminuten im DFB Pokal und kann sich angesichts des extrem gut besetzten BVB-Kaders auch wenig Hoffnungen machen, dass sich seine Situation zeitnah ändert.

Schürrles Berater Ingo Haspel machte den Gerüchten nun jedoch einen Strich durch die Rechnung: “Es liegt kein Angebot für eine Leihe vom 1. FC Köln vor. Diese Meldung gehört ins Reich der Fabeln.”


Warum nicht?

GeileTore.de meint: Eine Leihe würde passen! Schürrle könnte mit seinen Toren die Kölner in der Liga halten und nach einem halben Jahr zum BVB zurückkehren und vorweisen, dass er noch immer ein Top-Stürmer ist. Dann kann man immer noch entscheiden, ob er in Dortmund noch eine Zukunft hat…