Fingerhut / Shutterstock.com

Rückkehr zum BVB?

Peter Stöger ist angekommen beim BVB: Nach der Entlassung von Peter Bosz hatten sich einige Anhänger der Dortmunder Borussia gefragt, ob ausgerechnet der sieglose Ex-Trainer vom 1. FC Köln das Ruder beim Pokalsieger herumreißen kann.

Und alle Beobachter sind sich einig: Bisher macht der Österreicher seine Sache ordentlich! Auf einen überzeugenden Auswärtssieg in Mainz folgte ein 2:1 Erfolg gegen die direkte Konkurrenz aus Hoffenheim.

Doch seit dem gestrigen Pokalspiel gegen den FC Bayern wissen wir: Dem BVB fehlt derzeit noch so einiges, um schnell wieder eine Spitzenmannschaft zu werden.

Um in der Rückrunde das Saisonziel direkte Champions League Qualifikation zu erreichen, will der Coach im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.

Sein aktuelles Objekt der Begierde ist in Dortmund jedoch alles andere als ein Unbekannter und dürfte für einige Diskussionen sorgen…

Henrikh Mkhitaryan vor Rückkehr?

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Laut der englischen Zeitung Independent bahnt sich in Dortmund eine Sensation an: Demnach soll niemand geringeres als Henrikh Mkhitaryan vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund stehen!

Der 28-Jährige spielt in den Plänen von Jose Mourinho bei Manchester United derzeit keine Rolle mehr und wurde immer wieder in der Öffentlichkeit kritisiert. Nun möchte der Armenier unbedingt zu einem Klub wechseln, der seine Fähigkeiten zu schätzen weiß.

Auch der deutsche Kicker berichtet nun: Die Gespräche laufen! BVB-Boss Watzke und United-Chef Mourinho stehen in sehr engem Kontakt und telefonieren regelmäßig.

Der Armenier hat in Manchester noch einen Vertrag bis 2020, dürfte jedoch für deutlich weniger Geld zu haben sein, als die 42 Millionen, die Dortmund bei seinem Wechsel nach England kassierte.

Die Konkurrenz schläft allerdings nicht: Auch die Mailänder Klubs Inter und AC sollen die Finger nach dem Spielmacher ausgestreckt haben!


Krass!

(Photo credit should read THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images)

Geiletore weiß: Der 28-jährige Mkhitaryan wechselte im Sommer 2016 für 42 Millionen Euro von Dortmund nach Manchester nachdem der Armenier seinen Wechsel zusammen mit seinem Berater quasi erzwungen hatte.

Seit dem hat der Spieler alles andere als einen guten Ruf bei den BVB-Fans.

Aus sportlicher Sicht würde der Transfer jedoch durchaus Sinn ergeben: Die Fähigkeiten von Mkhitaryan sind weiter unumstritten und in das aktuelle System von Peter Stöger würde der Armenier durchaus passen.

Wir dürfen also gespannt bleiben!