(SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

Die Krise des BVB erstmal abgewendet?

Der BVB hat in dieser Saison schon genug Geschichten geschrieben für eine ganze Spielzeit. Die Probleme mit Aubameyang, der Rauswurf von Bosz und nun mit Peter Stöger endlich ein Trainer der den Negativ-Trend stoppen konnte.

Gerade um Pierre-Emerick Aubameyang ranken sich allerdings aktuell Gerüchte, dass dieser den Verein nun doch noch im Sommer verlassen könnte. Und das trotz geheimer Vertragsverlängerung.

Durch den Verkauf von Ousmane Dembélé ist der BVB so liquide wie noch nie zuvor und könnte deshalb bereits im Winter einen Nachfolger an Land ziehen.

Kommt Ajax-Superstar Kasper Dolberg im Januar zum BVB?

(JEAN-PHILIPPE KSIAZEK/AFP/Getty Images)

Der 19-Jährige Däne Kasper Dolberg hat das Interesse von zahlreichen Top-Clubs in Europa auf sich gezogen.

Zuletzt lehnte Ajax Amsterdam noch ein 50 Millionen Euro Angebot für den Dänen ab. Eine Summe, wo der BVB aktuell eine Schippe drauflegen könnte

In der letzten Saison hat der 19-Jährige in 48 Spielen 23 Scorer-Punkte für Ajax Amsterdam sammeln können. Sechs Tore machte er in 13 Spielen dabei in der Europa League.

Nach Informationen von Tuttomercatoweb haben sich der Verein und Dolberg darauf geeinigt, dass der Wechsel nun im Winter durchgezogen werden soll statt noch im Sommer.

Der BVB hätte das nächste riesige Talent an der Angel.


GeileTore meint: Natürlich werfen BVB-Fans oftmals zurecht ein, dass man nur mit jungen Spielern nicht gewinnen kann. Allerdings hat der BVB sich z.B. mit Yarmolenko einen gestandenen Profi geholt, der auch bereits Champions League Erfahrung hat.

Kasper Dolberg wäre ein riesiges Versprechen in die Zukunft und könnte perspektivisch Pierre-Emerick Aubameyang ersetzen. Der BVB macht aktuell vieles richtig.

" target="_blank">