Endspiel gegen Schalke?

Nun wird es ungemütlich: Eigentlich wollte Borussia Dortmund am Freitagabend in Stuttgart ordentlich Selbstvertrauen tanken, um sowohl in der Champions League gegen Tottenham, als auch am kommenden Wochenende gegen den Erzrivalen aus Gelsenkirchen wichtige Siege einfahren zu können.

Doch das Gegenteil ist der Fall: Durch haarsträubende Fehler in der Abwehr wirkt das Team verunsicherter als zuvor. Viele Fans geben die Schuld ihrem neuen Trainer Peter Bosz: Anfangs noch als Heilsbringer gelobt, sind viele von seinen Rotationen und dem alternativlosen Pressing genervt.

Laut einem Medienbericht zwingt nun sogar die Chef-Etage der Borussia Bosz zum umdenken. Sonst könnte sein Trainerstuhl schon sehr bald frei werden…

Neue Taktik

(ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

BVB-Manager Michael Zorc steht in der Öffentlichkeit noch immer hinter seinem Coach: “Bosz arbeitet jeden Tag mit seiner ganzen Kraft daran, dass wir wieder in die Spur kommen. Es gibt keine Trainer-Diskussion.”

Doch hinter den Kulissen sieht die Situation anscheinend ganz anders aus! Nach Informationen der BILD gehen die Diskussionen in Dortmund derzeit so weit, dass der Trainer von seinen Chefs gezwungen wird, zur Tuchel-Taktik zurückzukehren!

Um endlich wieder Stabilität in die Defensive zu bekommen, soll bereits gegen Tottenham die Fünferkette probiert werden. Die sehr offensive 4-3-3-Aufstellung soll demnach ab sofort der

Wie lange darf er noch?

(Photo by Lintao Zhang/Getty Images)

GeileTore.de weiß: Viele Fehltritte darf Bosz sich nicht mehr leisten! Sein Team steht seit Jahren das erste mal hinter Erzrivale Schalke 04 und könnte durch eine Niederlage im direkten Duell sogar noch weiter nach hinten rutschen.

Das drohende Aus im internationalen Wettbewerb kommt noch erschwerend hinzu. Sollte er auch die nächsten beiden Partien nicht gewinnen können, ist der BVB vermutlich zum Handeln gezwungen. Ansonsten können die Saisonziele in ernsthafte Gefahr geraten!