SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

Bosz entlassen

Es war der vorläufige Höhepunkt eines riesengroßen Missverständnisses: Die Bild Zeitung berichtet: BVB-Trainer Peter Bosz wurde von Borussia Dortmund freigestellt! Offiziell will der Verein dies in einer Pressekonferenz um 12 Uhr bekannt geben.

Die 1:2 Niederlage gegen Werder Bremen (die erste seit 10 Jahren gegen diesen Klub) sowie die vorherigen Ergebnisse der letzten Wochen lassen den Verantwortlichen keine andere Wahl: Es muss etwas passieren auf der Trainerbank.

Nach dem Spiel trafen sich gestern Abend Hans Joachim Watzke und Michael Zorc zu einer Krisensitzung in der Geschäftsstelle – mit dabei auch Marcel Schmelzer, Łukasz Piszczek, Nuri Sahin und Marco Reus.

Nach intensiven Gesprächen soll die Entscheidung gegen Bosz gefallen sein. Sein Nachfolger soll bereits heute das Training leiten!

Wer wird es?

SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

Wenn man den aktuellen Medienberichten Glauben schenken darf, dann ist Peter Stöger derzeit der Top-Kandidat in Dortmund. Mit dem gerade erst in Köln entlassenen Trainer, haben die BVB-Verantwortlichen bereits im Sommer gesprochen, doch der Österreicher wollte beim „Effzeh“ bleiben.

Doch es gibt noch einen weiteren heißen Kandidaten: Slaven Bilic! Er war vor vier Wochen noch Trainer von West Ham United und coachte vorher viele Jahre die kroatische Nationalmannschaft – seine Erfahrung ist unumstritten. Auch mit ihm könnte der Sprung zurück an die Tabellenspitze gelingen.

Eine Mini-Chance besteht auch noch für eine Übergangslösung – hier scheint Sebastian Kehl die Lieblingslösung der Dortmunder zu sein. Die Vereinslegende dementierte diese Gerüchte jedoch zuletzt: „Mit mir hat noch keiner gesprochen.“ 


Tag der Entscheidung!

(Photo by Lintao Zhang/Getty Images)

GeileTore.de ist gespannt: Heute wird Peter Bosz definitiv seinen Job verlieren – auf alles, was danach kommt, sind wir sehr gespannt. Wir vermuten: Es wird ein Trainer mit Bundesliga-Erfahrung, denn der BVB muss so schnell wie möglich wieder in die Spur finden – sonst ist die Champions League-Quali akut in Gefahr!