SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

8 Jahre BVB überraschend zu Ende

Mit vielen Transfers wurden in der letzten Monaten beim BVB gerechnet wie zum Beispiel dem Verkauf von Pierre-Emerick Aubameyang. Der Wechsel von Sven Bender jedoch zu Bayer Leverkusen überraschte alle und hinterließ Wehmut bei den BVB-Fans.

Für insgesamt 15 Millionen Euro ist Sven Bender in Zukunft mit wieder mit seinem Bruder Lars vereint.

Gegangen ist mit „Manni“ aber nicht nur ein Fussballer beim BVB, sondern ein Spieler, welcher nicht nur den BVB-Fans sondern auch den BVB-Bossen sehr an das Herz gewachsen ist.

Hans-Joachim Watzke dazu:

„Ganz ehrlich, wenn es nicht ausgerechnet Manni mit seiner BVB-Vita gewesen wäre, der einen solchen Wunsch vorgetragen hätte, dann hätten wir niemals Ja gesagt.“

Was Peter Bosz mit der Entscheidung von Sven Bender zu tun hat

(Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Bereits im letzten Jahr hatte Sven Bender kaum Spielzeit beim BVB. Diese Situation wird sich durch seine ersten Eindrücke unter Trainer Peter Bosz auch nicht verändern.

Peter Bosz setzt im zentralen defensiven Mittelfeld normalerweise auf spielstarke Profis, weshalb ihm Spieler wie Julian Weigl oder Mahmoud Dahoud meilenweit voraus sind im internen Konkurrenzkampf.

Auch in der Innenverteidigung ist mit Ömar Toprak ein absoluter Top-Transfer der Bundesliga hinzugestoßen und mit Dan-Axel Zagadou ein ebenfalls spielstarker Spieler zum Team hinzugestoßen.

Sven Bender erklärte seinen Wechsel also Folgendermaßen:

„Es ging mir schon als kleiner Junge immer nur darum, auf dem Platz zu stehen. Ich bin sehr dankbar, dass der Verein meinen Willen respektiert hat. Ich bedanke mich, dass ich ein Teil der BVB-Familie sein durfte.“

Mit Sven Bender verliert der BVB eben nicht nur einen Profi – sondern einen Teil der Familie.


GeileTore meint: Wer kann es Sven Bender übel nehmen, dass die Sehnsucht nach dem Fussball zu groß ist, um beim BVB im besten Fussballer-Alter auf der Bank zu sitzen?

Letztendlich kann man ihm nur alles Gute wünschen bei Bayer Leverkusen – vereint mit dem anderen Teil seiner Familie. Lars Bender.

  • Jochen Falk

    Wollt ihr evtl. beim ersten Bild nicht noch mal genau nachsehen, ob es zum Artikel und Sven Bender (!) passt?? 😉