Handout/UEFA via Getty Images

Vorbereitung läuft nicht wie erhofft

Borussia Dortmund befindet sich mitten in der Vorbereitung für die Saison 2017/2018. Am Samstag steht das Supercup-Finale gegen den FC Bayern München an. Aber Grund zur Freude gibt es nicht, denn die Vorbereitung läuft nicht optimal. Zuletzt musste der BVB zwei Niederlagen in Folge einstecken.

Wir werfen jetzt einen Blick auf die Gewinner & Verlierer der Vorbereitung. Den größten Sprung machte wohl Rückkehrer Mario Götze, der nach einer fünfmonatigen Fußball-Abstinenz wieder zurück auf dem Rasen war. “Als Fußball-Liebhaber macht es mir Spaß, ihm bei der Arbeit zuzusehen”, sagt Trainer Peter Bosz.

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Nuri Sahin zurück zur alten Stärke

Auch Nuri Sahin befindet sich nach langer Zeit wieder in prächtiger Form. Bislang blieb er von Verletzungen verschont und deswegen blickt der Türke mit Zuversicht auf die neue Saison: “Ich freue mich wirklich sehr auf die neue Saison. Fußball macht mir sehr viel Spaß.” In den Testspielen konnte er als einer der wenigen überzeugen und hat gute Chance am Samstag in der Startelf zu stehen.

Erik Durm nur die Nummer drei

Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro sind derzeit noch verletzt und deswegen müsste Erik Durm eigentlich auf der Linksverteidiger-Position antreten. Doch dem 25-Jährigen plagen Probleme an der Hüfte und deshalb konnte Durm im Trainingslager nicht mit der Mannschaft trainieren.

Emre Mor noch auf der Abschussliste

(Photo by Deniz Calagan/Getty Images)

Bei Emre Mor sieht es ähnlich aus wie bei Erik Durm. Der junge Offensivspieler verletzt sich am Oberschenkel und fiel etwas länger aus, konnte sich somit auch nicht beweisen. Zunächst war ein Leihgeschäft angedacht, doch mittlerweile würden die Westfalen Mor auch wohl verkaufen. Der AC Florenz hat zwölf Millionen Euro für den 20-Jährigen geboten.