SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

Er wird es nicht!

Es ist derzeit keine einfache Situation in Dortmund: Durch die Krise in den letzten Wochen ist die Mannschaft von Peter Bosz in der Bundesliga auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht. Teams wie Hannover 96 oder der FC Augsburg sind punktemäßig derzeit eher in Reichweite als Mannschaften wie der FC Bayern München.

Kritisch hinterfragt wird derzeit vor allem Trainer Peter Bosz: Die anfängliche Euphorie über den gut zusammen gestellten Kader und die geschickte Rotation hat in den letzten Wochen einen deutlichen Dämpfer erhalten. Viele Fans geben die Schuld an der aktuellen Lage deswegen ihrem Coach. Anfangs noch als Heilsbringer gelobt, sind viele von seinen Umstellungen und dem alternativlosen Pressing genervt.

Doch ganz unabhängig von Spekulationen über den Trainerposten denkt Borussia Dortmund auch über Veränderungen im Kader nach und hat nun Kontakt zu einem möglichen Neuzugang aufgenommen!

Martinez wird es nicht!

(ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

Das Portal tycsports berichtete zuletzt: Borussia Dortmund habe großes Interesse an Lautaro Martínez von Racing Club! Der argentinische Verein bestätigte: “Wir haben uns beim Abendessen formlos unterhalten. Es ist aber noch nichts Konkretes entstanden.”

Der Vater des Stürmers verkündete zudem: “Sie kamen, um das Spiel zu sehen. Ich denke, sie haben einen guten Eindruck davon bekommen, was Lautaro ihnen geben könnte.” Gemeint war die Auswärtspartie der Argentinier bei Boca Juniors, welches das Team mit 2:1 gewinnen konnte.

Doch nun kommt alles ganz anders! Laut der spanischen Zeitung Marca hat sich der Spieler gegen ein Wechsel in die Bundesliga und stattdessen für Atlético Madrid entschieden.

Der BVB muss seine Suche nach einem geeigneten Stürmer also fortsetzen…

Schade!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/GettyImages)

GeileTore.de weiß: Die sprachliche Barriere machte am Ende den Unterschied – Martinez wollte unbedingt bei einem Verein spielen, bei dem er weiterhin Spanisch sprechen kann. Außerdem sieht er in Madrid derzeit die besseren sportlichen Perspektiven.

" target="_blank">