Transfer schon fix?

Nun wird es ungemütlich: Eigentlich wollte Borussia Dortmund am Freitagabend in Stuttgart ordentlich Selbstvertrauen tanken, um sowohl in der Champions League gegen Tottenham, als auch am kommenden Wochenende gegen den Erzrivalen aus Gelsenkirchen wichtige Siege einfahren zu können.

Doch das Gegenteil ist der Fall: Durch haarsträubende Fehler in der Abwehr wirkt das Team verunsicherter als zuvor. Viele Fans geben die Schuld ihrem neuen Trainer Peter Bosz: Anfangs noch als Heilsbringer gelobt, sind viele von seinen Rotationen und dem alternativlosen Pressing genervt.

Die anfängliche Euphorie über den gut zusammen gestellten Kader und die geschickte Rotation von Neu-Trainer Peter Bosz hat in den letzten Wochen einen deutlichen Dämpfer erhalten.

Doch die Planungen für Verbesserungen laufen hinter den Kulissen bereits auf Hochtouren. Medien sind sich nun sogar sicher, dass ein bestimmter Neuzugang bereits feststeht!

Kommt jetzt Anderlecht-Star?

Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws will wissen: Borussia Dortmund steht kurz vor der Verpflichtung von Leander Dendoncker! Der 22-Jährige steht derzeit beim RSC Anderlecht unter Vertrag, wird jedoch derzeit von allem gejagt, was in Europa Rang und Namen hat.

Neben Bewerbern aus Frankreich, England und Spanien sollen auch die Dortmunder extremes Interesse an dem Spieler geäußert haben.

Günstig wäre der Spieler jedoch nicht zu haben: Wegen seines noch bis 2021 laufenden Vertrages würden wohl 35 bis 40 Millionen Euro fällig werden. Der Mittelfeldspieler würde jedoch frühestens im kommenden Sommer nach Deutschland wechseln – so lange möchte sein Klub den Spieler auf jede Fall noch halten.


Starker Spieler!

SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

GeileTore.de hat den Spieler in der Champions League gegen den FC Bayern München beobachtet und war sehr überzeugt. Durch seine gesamte Spielanlage würde er bestens in das Gefüge von Peter Bosz passen und verfügt zudem durch sein junges Alter noch extremes Entwicklungspotential. Wir würden ihn holen!

Einige Experten forderten in den letzten Wochen immer wieder, dass der BVB die Dembele-Millionen in absehbarer Zeit investieren müsse, um langfristig im europäischen Fußball eine tragende Rolle zu spielen. Dies wäre eine gute Gelegenheit.

" target="_blank">