Rückkehr steht bevor!

In Dortmund überschlagen sich derzeit die Ereignisse: Während im Transfer-Poker um Stürmer Aubameyang endlich Ruhe eingekehrt ist und mittlerweile feststeht, dass der Spieler auch in der kommenden Saison beim BVB auf Torejagd gehen wird, hat der Neymar-Wechsel von Barcelona zu Paris Saint Germain in Dortmund wieder alles auf den Kopf gestellt.

Denn: Die Katalanen hätten gerne Dortmunds Ousmane Dembele als Nachfolger für den brasilianischen Superstar. Das Problem ist die Ablöse: Da dem BVB nicht entgangen ist, dass der FC Barcelona unglaubliche 222 Millionen für Neymar kassierte, fordert der Bundesligist nun mindestens 120 Millionen für ihren französischen Youngster. Bisher möchten die Spanier dies jedoch nicht bezahlen, weswegen es derzeit nach einem Dembele-Verbleib in Dortmund aussieht.

Die Konsequenz: Dembele will den geplatzten Deal nicht akzeptieren, streikt und blieb dem Training in Dortmund am Donnerstag fern. Er scheint einen Wechsel erzwingen zu wollen. Der Verein Borussia Dortmund suspendierte den Spieler daraufhin bis auf weiteres.

Doch es gibt zwischen all dem Trubel auch positive Neuigkeiten in Dortmund: Ein Star steht kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining!

Schürrle is back!

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Weltmeister Andre Schürrle hat seine Rückenprobleme überwunden und steht seinem Trainer Peter Bosz wieder voll zur Verfügung – gut möglich also, dass der Spieler am Samstag im DFB Pokal in der Startaufstellung zu finden sein wird.

Ob das gleiche auch für Kumpel Mario Götze gilt, ließ Trainer Bosz jedoch offen: “Schü ist ein bisschen weiter als Mario, mit dem wir weiter vorsichtig sein müssen, es Schritt für Schritt machen.”


Verletzte kehren zurück

( CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

GeileTore.de weiß: So langsam kehren die Verletzten zurück in den BVB-Kader! Auf die Langzeitverletzten Marco Reus und Raphael Guerreiro werden die Fans wohl noch eine Weile verzichten müssen, doch Julian Weigl und Erik Durm stehen bereits wieder im Lauftraining.

Zum Bundesligastart könnte außerdem Kapitän Marcel Schmelzer wieder an Bord sein, der seinen Außenband-Teilriss ebenfalls fast überwunden hat. Wir sind also gespannt, wer zum Liga-Start gegen den VfL Wolfsburg in der BVB-Elf stehen wird.