Alex Livesey/Getty Images

Bayernfans solidarisieren sich

Es war DER Aufreger in den Fanszenen der Republik: Aufgrund mehrfacher Beleidigungen in Richtung Dietmar Hopp wurde der BVB zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verdonnert. Doch damit nicht genug: Sogar ein Punktabzug stand kurzzeitig zur Debatte!

In der Bild am Sonntag betonte der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts, Hans E. Lorenz, zwar, dass dies wohl die letzte Option bleibe: „Es ist mein Bestreben, nicht in den sportlichen Wettbewerb einzugreifen. Das ist das Letzte, was wir wollen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Punktabzug kommt, halte ich auch für gering, ich kann und will es aber nicht ausschließen“  trotzdem verursachte der bloße Gedanke daran einen regelrechten Shitstorm in den Fanszenen der Bundesligisten.

Auch die Fans des FC Bayern München beteiligten sich und zeigten ihren Unmut!

Plakat gegen DFB

sport.de

Im Heimspiel gegen Schalke 04 zeigten die Fans mehrere Plakate mit der Aufschrift: „Die Kurve bleibt dreckig, der Ton bleibt scharf, Punktabzug wegen den Fans? Leckt uns doch am Arsch“ und reagierten damit auf die Drohungen des DFB in Richtung Dortmund-Fans.


GeileTore.de meint: Wenn sich sogar schon die sonst so verhassten Fangruppen von Dortmund und Bayern zusammen tun, muss der DFB so langsam aufwachen! Den Verein sportlich zu bestrafen, weil einige „Fans“ sich nicht im Griff haben? Schwachsinn!