Dan Mullan/Getty Images

Ronaldos Macht in Madrid

Er ist einer der besten Spieler auf diesem Planeten und schon jetzt eine absolute Legende bei seinem Verein Real Madrid: Cristiano Ronaldo hat in der spanischen Hauptstadt alle Rekorde gebrochen und neue Bestmarken für die Ewigkeit aufgestellt.

Wie lange er noch für die Madrilenen kicken wird, steht in den Sternen, doch an ein Karriere-Ende denkt der Ausnahmestürmer noch lange nicht.

Wie mächtig der Spieler mittlerweile bei den Königlichen ist, zeigt ein aktueller Bericht: Demnach wollte sein Klub in der Vergangenheit bereits zwei Spieler vom FC Bayern München verpflichten, doch beide Male verhinderte CR7 den Transfer. Warum eigentlich?

Bayern-Spieler? Nein, Danke!

(Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Das spanische Portal diariogol.com berichtet: Real Madrid versuchte in der Vergangenheit sowohl Arturo Vidal, als auch Robert Lewandowski aus München nach Spanien zu locken, doch Ronaldo legte in beiden Fällen sein Veto ein!

Doch seine “schwarze Liste” wird noch prominenter! Zuletzt lehnte Ronaldo sogar Namen wie Kylian Mbappé oder Edinson Cavani in internen Gesprächen ab. Der Grund: Ronaldo sieht die Entwicklung von Marco Asensio in Gefahr, wenn der Verein solche namenhaften Stürmer verpflichtet.


Eigene Interessen

JOSEP LAGO/AFP/Getty Images

GeileTore.de weiß: Natürlich denkt Ronaldo auch in diesem Fall egoistisch! Auch er weiß, dass seine Uhr tickt: Mit mittlerweile 32 Jahren gehört der Portugiese im Weltfussball langsam bereits zum alten Eisen!

Die Verpflichtung von Spielern wie Mbappe oder Cavani hätte auch ganz schnell zum Verlust seines eigenen Stammplatzes führen können, wenn der Portugiese zeitgleich in eine Leistungsloch gefallen wäre.

Doch momentan läuft noch alles bestens bei CR7: Der Portugiese trifft weiterhin wie er will – das zeigte er zuletzt auch in der Champions League gegen den BVB. Einige Jahre dürfen wir uns an seinem Können wohl noch erfreuen!