Heynckes unter Schock:

Es hätte so schön werden können: Der FC Bayern München war am Dienstag nach Katar geflogen, um sich bei besten Bedingungen auf die kommende Rückrunde vorzubereiten und dem nasskalten Wetter im heimischen Deutschland zu entfliehen.

Die Stimmung war gut: Schließlich hat sich der Rekordmeister in der Bundesliga bereits wieder einen beachtlichen Vorsprung erarbeitet und hatte auch in der Champions League Losglück: Im Achtelfinale trifft der FC Bayern auf das Überraschungsteam Besiktas Istanbul, welches an einem normalen Tag wohl definitiv schlagbar sein sollte.

Doch seit heute hat Trainer Jupp Heynckes einige Sorgenfalten auf der Stirn: Einer seiner absoluten Leistungsträger musste das Training vorzeitig abbrechen! Und das Schlimmste: Er ist einer der wenigen Spieler, die er derzeit nicht ersetzen kann…

Ulreich verletzt

KARIM JAAFAR/AFP/Getty Images

Bayern-Torwart Sven Ulreich musste die heutige Trainingseinheit in Katar vorzeitig beenden! Die Vertretung von Stammkeeper Manuel Neuer verletzte sich an der rechten Hand und musste mit dem Golfcart vom Trainingsgelände zum Hotel gebracht werden. Dort sollen nun genauere Untersuchungen stattfinden.

Nach einem ersten Statement des Vereins scheint der Mittelfinger des Torwarts in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Seinen eventuellen Bruch wollte der Klub jedoch bisher nicht bestätigen.


Schlimmer Ausfall!

(Photo by Kirk Irwin/Getty Images)

GeileTore.de weiß: Mit Manuel Neuer braucht der Verein aktuell nicht planen – seine Rückkehr wird noch einige Wochen dauern und wenn nun auch noch Ulreich länger ausfallen sollte, der den Nationalkeeper zuletzt mehr als gut vertrat, wäre das für Jupp Heynckes eine Katastrophe!

Dann müssten die Bayern im Winter wohl tatsächlich noch einmal nachlegen und einen Torwart verpflichten. Zuletzt war Leverkusen-Keeper Bernd Leno im Gespräch – aber auch ein Kevin Trapp von Paris Saint Germain wäre eine Möglichkeit, über die der Verein nachdenken sollte.