(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Ribery rastet auf Instagram aus

Es war die krasseste Entgleisung in der Geschichte des FC Bayern: Auf seinen sozialen Kanälen postete der Mittelfeldstar eine Abrechnung gegen Journalisten und Feinde des ehemaligen Nationalspielers.

Doch mit konstruktiver Kritik hatte das Ganze nichts mehr zu tun: „F*ckt eure Mütter, eure Großmütter und auch euren Stammbaum“ hieß es unter anderem in dem Statement.

Nun werden die ersten Stimmen laut, die die sofortige Suspendierung des Spielers fordern.

Ribery vor Rauswurf?

CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

BILD-Reporter Matthias Brügelmann forderte in seiner Kolumne: „Ein vergleichbarer Fall von verbaler Entgleisung ist in der Bundesliga-Geschichte nicht bekannt und weder mit Ribérys Vorbildfunktion, noch mit den Werten des FC Bayern vereinbar.“

„Wenn man bedenkt, dass die Bayern-Führung ein kritisches Lahm-Interview einst mit 50000 Euro Geldstrafe sanktioniert hatte, kann jetzt nur eine Suspendierung die Folge sein.“

„Rummenigge und Hoeneß müssen sich an ihren eigenen Worten messen lassen. Ihre Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel.“


GeileTore.de meint: Es darf mit Spannung erwartet werden, wie die Bayern-Bosse auf den Vorfall reagieren werden. Die Tatsache, dass der Spieler erst vor wenigen Wochen einen TV-Experten ohrfeigte und bereits damals nahezu ohne Strafe davon kam, muss die Offiziellen nun endlich zum Handeln zwingen.