Lennart Preiss/Getty Images

Krise immer schlimmer

Es war der vorläufige Höhepunkt der Bayern-Krise: Gegen den BVB setzte es am vergangenen Wochenende eine böse 2:3 Niederlage, weswegen der Abstand auf die Tabellenspitze nun satte 7 Punkte beträgt.

Um nicht komplett den Anschluss zu verlieren, will der FC Bayern nun so schnell wie möglich reagieren.

Wir werden wohl schon sehr bald viele neue Spieler an der Säbener Straße sehen. Einer davon kommt offenbar aus Frankreich!

Interesse bestätigt

Spielerberater Bruno Satin bestätigte gegenüber Radio Kiss Kiss: Der FC Bayern ist an der Verpflichtung von Abwehrtalent Jean-Clair Todibos interessiert!

„Es ist noch nichts klar, aber Bayern München und Schalke 04 gehören auch zu den Interessenten.“

Der 18-Jährige, der momentan sein Geld in Toulouse verdient, soll in München Jerome Boateng ersetzen, für den das Kapitel Bayern München im Sommer wohl zu Ende sein dürfte.

Besonders brisant: Da der Spieler zuletzt ablehnte einen Profi-Vertrag zu unterschreiben, wäre er im Winter ablösefrei zu haben!

Doch die Konkurrenz ist groß: FC Liverpool, Milan, Juventus, Wolverhampton, Napoli, Inter und Sampdoria sollen allesamt Interesse am Spieler zeigen.