CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Was wird aus James?

Er war der große Name, den sich viele Bayernfans am Anfang der Saison gewünscht hatten: Im Sommer kam der kolumbianische Superstar James Rodriguez auf Leihbasis von Real Madrid nach München und hatte zunächst Startschwierigkeiten.

Doch mittlerweile ist er aus dem Spiel der Bayern kaum noch wegzudenken: Alleine in den ersten Partien der Rückrunde sammelte der Spieler mehr Torbeteiligungen als in der gesamten Hinrunde!

Das macht Eindruck – auch bei den Verantwortlichen. Laut eine Bericht haben die jetzt auch endlich entschieden, wie es mit dem Spieler in München vertraglich weiter geht.

James soll bleiben

(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Laut einem Bericht der SportBild hat der FC Bayern entschieden: James soll bleiben! Allerdings nur dann, wenn er die aktuelle Form bis zum Sommer beibehalten kann.  Aufsichtsratsmitglied Edmund Stoiber bestätigte gegenüber der Zeitschrift: “Ich würde kein Veto einlegen, wenn es bei ihm darum ginge, die Kaufoption zu ziehen.”

Für den FC Bayern würde das jedoch ein hoher finanzieller Aufwand bedeuten: Auf die ohnehin schon fälligen 13 Millionen Euro Leihgebühr kämen noch satte 42 Millionen Ablöse im Falle eines Kaufs. Diese zahlen lieferte zumindest die Plattform Football-Leaks.


GeileTore.de meint: Viel Geld, aber wenn er in den nächsten Monaten weiter so spielt wie derzeit, ist er jeden Cent davon wert!