Fingerhut / Shutterstock.com

Uli kommt wieder in Fahrt

So langsam kann man wirklich sagen: Uli Hoeneß ist wieder voll dort angekommen, wo er vor seiner Haftstrafe aufgehört hat. Denn: Der Bayern-Boss holt mal wieder zum Rundumschlag aus!

Als erstes bekommt die chinesiche Liga deutliche Worte von Hoeneß zu hören: „Das ist nur noch krank! Die europäischen Ligen werden darauf reagieren müssen, doch der enorme Kostenanstieg darf nicht auf den Rücken der Zuschauer abgewälzt werden.“

Wenig später bekam dann auch Borussia Dortmund mal wieder ordentlich was zu hören:

Hoeneß teilt aus

Zum BVB sagte Hoeneß: „Dortmund hatte gemeint, dieses Jahr sei ein Jahr, in dem sie dem FC Bayern richtig auf die Pelle gerückt sind. Und was ist passiert? Ich habe an Weihnachten auf die Tabelle geschaut und festgestellt, es sind wieder zwölf Punkte.“

Vor RB Leipzig hat er zudem absolut keine Angst. Die Äre von Mateschitz bezeichnet Hoeneß als „endlich“. Er hält es für unwahrscheinlich, dass die Leipziger irgendwann die selbe Strategie fahren werden, wie der FC Bayern und macht sich über eine Wachablösung überhaupt keine Sorgen.

Am Ende stellte der noch in Richtung Ribery und Robben klar: „Im diesen Alter braucht man keine Fünfjahresverträge.“ Die beiden dürfen sich also so langsam nach Job außerhalb Münchens umsehen.