(Photo by Daniel Kopatsch/Getty Images)

BVB auf der Suche nach neuem Stürmer

Pierre-Emerick Aubameyang wird aller Wahrscheinlichkeit nach nächste Saison nicht mehr für Borussia Dortmund auflaufen. Der Superstar steht vor einem Wechsel in eine andere Liga. Derzeit ist aber noch ungewiss, wohin es den Gabuner verschlagen wird.

Jeden Tag kommen neue Vereine dazu, die sich zu Wort melden. Lange Zeit galt der französische Meister Paris Saint-Germain als Favorit. Doch nun ist auch ein Mega-Angebot aus China eingetrudelt.

Mega-Offerte für den Gabuner aus China

Tianjin Quanjian bietet dem 27-Jährigen ein Nettojahresgehalt von 50 Millionen Euro an. Die Schwarz-Gelben würde dafür eine Ablöse rund um die 80 Millionen Euro kassieren. Auch der AC Mailand und Manchester United zeigen Interesse an Aubameyang.

Deshalb ist der BVB jetzt schon auf der Suche nach potenziellen Nachfolgern. Mehrere Spieler werden derzeit beobachtet. Unter anderem auch ein Angreifer vom SC Freiburg…

(Photo credit should read THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images)

Philipp im Visier von Borussia Dortmund

Maximilian Philipp spielt eine herausragende Saison beim Aufsteiger SC Freiburg. Deshalb sind mehrere Vereine an dem Offensiv-Akteur interessiert. Zuletzt wurde er mit den Tottenham Hotspurs in Verbindung gebracht.

Aber nun möchte Borussia Dortmund den 23-Jährigen gerne verpflichten. Dieser ist noch bis 2019 an den SCF gebunden. Eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich wäre für Philipp fällig.


GeileTore meint: Maximilian Philipp ist variabel einsetzbar und würde gut zum BVB passen. Immer wieder werden junge Talente verpflichtet, die dort weiterentwickelt werden.

Allerdings könnte man ihn nicht als Ersatz für Aubameyang ansehen, weil er kein Vollblut-Stürmer ist. Wenn Borussia Dortmund die Möglichkeit bekommt, sollten sie allerdings auf jeden Fall zuschlagen!