(Photo credit should read JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Paris Saint-Germain auf dem Vormarsch

Paris Saint-Germain will in der kommenden Saison die europäischen Spitzenvereine angreifen und die Champions League gewinnen. Deshalb braucht PSG neue Spieler, einen absoluten Kracher haben sie schon bekommen.

Corentin Tolisso lehnte ab

Neymar ist mit 222 Millionen Ablöse der teuerste Spieler der Welt. Außerdem sollen noch weitere Superstars für teuer Geld folgen. Vor allem Monaco-Star Kylian Mbappe und Atletico-Keeper Jan Oblak stehen dabei im Fokus der Pariser. Auch Corentin Tolisso wollten die Hauptstädter verpflichten, doch dieser entschied sich bekanntlich für einen Wechsel zum FC Bayern München…

(PHILIPPE DESMAZES/AFP/Getty Images)

Tolisso: “Ich wollte nicht zu PSG”

Für stolze 41,5 Millionen Euro wechselte Corentin Tolisso von Olympique Lyon zum deutschen Meister FC Bayern München. Damit ist der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte. Unter anderem setzte sich der FCB gegen mehrere Top-Vereine durch, auch gegen Paris Saint-Germain.

Deswegen hat sich der 23-Jährige für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister entschieden: „Ich wollte nicht zu PSG oder in die Premier League. Mit Bayern habe ich die Chance, viele Trophäen zu gewinnen. Deswegen bin ich hergekommen. Ich habe auch gehört, dass die Stadt schön sein soll. Ich bin hierher gekommen, um zu spielen. Ich werde immer alles geben. Wenn der Trainer aber entscheiden sollte, dass ich auf die Bank muss, werde ich das auch akzeptieren.“


GeileTore meint: Nicht jeder Spieler denkt in erster Linie nur an das Geld, was Corentin Tolisso direkt schon sympathisch macht. Auch beim FC Bayern München muss er in jedem Training alles geben, um dann am Wochenende in der Startelf zu stehen.

Es wird wieder viel rotiert werden bei Trainer Carlo Ancelotti, weshalb jeder Spieler im Kader auf jeden Fall seine Chance bekommen wird.