(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Neuer Mittelfeldstratege wird gesucht

Mittelfeldstratege Xabi Alonso wird am Samstag seine letzte Partie in seiner Karriere und für den FC Bayern München bestreiten. Nach der Begegnung gegen den SC Freiburg in der Allianz Arena wird der Spanier seine Karriere beenden.

Verratti als Nachfolger?

Deshalb sucht der FCB händeringend nach einem Nachfolger für Alonso. Bereits mehrere Namen kursierten in den Medien. So wurde zum Beispiel immer mal wieder Marco Verratti von Paris Saint-Germain ins Spiel gebracht.

Außerdem rückt jetzt eventuell ein Star aus der Premier League in den Fokus. Denn der Berater hat seinen Schützling als möglichen Neuzugang für den deutschen Rekordmeister genannt…

Yaya Touré zu den Bayern?

katatonia82 / Shutterstock.com

Pep Guardiola und Yaya Touré werden keine großen Freunde mehr in diesem Leben. Doch mittlerweile respektieren sich die beiden Stars und der Mann von der Elfenbeinküste hat sich zum Stammspieler bei Manchester City entwickelt.

Der Vertrag des 34-Jährigen läuft im Sommer aus und deshalb sind viele Vereine interessiert. Berater Dimitri Seluk sagte: „Ein neuer Vertrag mit Manchester City? Ich kann nicht sagen, dass es unmöglich ist, aber Stand jetzt, wird er ablösefrei sein.“

Berater spricht über FCB

Auch deswegen hat der Berater den FC Bayern München als möglichen Abnehmer genannt.„Er würde gerne weiterhin in Europa spielen, obwohl ihn nicht viele Vereine verpflichten können. Bayern München, zum Beispiel, ist der einzige passende Bundesligist für sein Level. China oder die USA sind definitiv keine Option.“


GeileTore meint: Yaya Touré ist ohne Frage ein genialer Mittelfeldspieler, der das Spiel leiten und alleine auch entscheiden kann. Trotzdem gehört er schon zu der älteren Stange mit 34 Jahren.

Aufgrund des hohen Durchschnittsalters im Kader sollte der FCB lieber einen jüngeren Mittelfeldspieler verpflichten, der sich in München noch weiter entwickeln kann.