Robert Lewandowski möchte einen Backup

Es ist selten, dass ein Stürmer einen Spieler bei einem großen Verein wie dem FC Bayern München fordert. Robert Lewandowski hat jedoch relativ klar gemacht, dass er einen Spieler hinter sich haben möchte, der ihm Spiel für Spiel ein paar Minuten abnehmen kann und somit seinen Körper schont.

Mit mittlerweile 29 Jahren möchte der polnische Nationalstürmer auf höchstem Niveau weiter agieren und antizipiert bereits die Zeit, in denen er nicht mehr jedes Spiel für den FC Bayern 90 Minuten Vollgas geben kann.

In letzter Zeit kam dabei vor allem der Name Sandro Wagner auf, welcher als Ex-Bayern-Spieler natürlich hervorragend in das Profil passen würde. Es könnte jedoch ein ganz anderer Stürmer aus der Premiere League am Ende des Tages werden.

Wechselt Olivier Giroud zum FC Bayern München?

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Wie die BILD-Zeitung berichtet gibt es aktuell drei Stürmer-Szenarien, die beim FC Bayern diskutiert werden. Sandro Wagner von der TSG Hoffenheim ist eine, Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam als Perspektiv-Spieler eine weitere und Olivier Giroud vom FC Arsenal als Option Nummer drei.

Olivier Giroud soll dabei aktuell die wahrscheinlichste Variante sein – Der 31-jährige hat Erfahrung auf Champions League Niveau und ist ein Mittelstürmer, der seit Jahren mit Toren zu glänzen weiß.

In dieser Saison kommt er beim FC Arsenal allerdings aufgrund der Verpflichtung von Lacazette gar nicht zum Zug und durfte lediglich 257 Minuten in 17 Spielen für die Gunners im Sturm auflaufen.

Beim FC Bayern könnten ihm mehr Minuten versprochen werden als Lewandowski-Backup. Kein Wunder, wenn selbst Lewandowski Einsatz-Minuten von ihm verlangen wird.

" target="_blank">