(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der 100 Millionen-Mann Dembele?

Im ersten Pflichtspiel der Saison musste sich Borussia Dortmund geschlagen geben: Im Supercup unterlag das Team von Peter Bosz dem aktuellen Meister Bayern München. Und obwohl auch der Start der Bundesliga vor der Tür steht, gibt es in Dortmund noch immer erhebliche Personaldiskussionen.

Beim türkischen Nationalspieler Emre Mor ist die Sache wohl klar: Er wird in den kommenden Tagen den Verein verlassen. Zuletzt hatte Inter Mailand wohl die besten Argumente für eine Verpflichtung.

BVB-Stürmer Aubameyang wird hingegen wohl bleiben. Bei Eurosport äußerte sich BVB-Boss Hans Joachim Watzke zu dieser Personalie: “Ich fand, wir haben relativ klar gesagt, dass er bei uns bleibt.”

Bleibt noch Ousmane Dembele, der aufgrund des Hammer-Transfers von Neymar zu Paris Saint Germain derzeit als heißer Kandidat für dessen Nachfolge in Barcelona gehandelt wird. Auch zu diesem Spieler fand Watzke nun deutliche Worte.

100 Millionen? Zu wenig!

(Photo by Deniz Calagan/Getty Images)

In den letzten Tagen waren in den Sportzeitungen dieser Welt Spekulationen über eine mögliche Ablösesumme für Ousmane Dembele laut geworden. Demnach könnte der FC Barcelona sogar bis zu 100 Millionen Euro für den Franzosen bieten.

Doch diese monströse Summe scheint den Dortmunder Chef Watzke halt zu lassen! Bei Eurosport gab er bekannt: “100 Millionen Euro wären in allen Fällen viel zu niedrig.”

Der Spieler selber hält sich mit Aussagen derzeit zurück und betonte lediglich: “Barcelona ist ein großartiger Klub. Alle Spieler würden gerne dort spielen. Es ist eine Ehre, seinen Namen auf der Liste der Spieler zu sehen, die Barcelona will. Wir werden sehen, was passiert.” 


Was ist das Richtige für den Klub?

(SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

GeileTore.de weiß: Der BVB muss nun eine schwierige Entscheidung treffen! Macht sich der Verein die Kassen voll und verliert im Gegenzug einen der talentiertesten Spieler der Klubgeschichte, oder besteht der BVB darauf, dass Dembele auch in der kommenden Saison das Trikot der Borussia überstreift und sichert sich somit kurzfristig den Erfolg?

So oder so: Wir möchten diese Entscheidung nun wirklich nicht treffen.