(Photo credit should read ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

Tops & Flops

Wieder ist eine lange Saison zu Ende gegangen, alle Spiele sind gespielt und alle Statistiken erfasst. Wie zu jedem Saisonabschluss hat die SportBild auch dieses Jahr für jeden einzelnen Spieler individuelle Daten festgehalten und in ihrer Zeitschrift veröffentlicht.

Besonders interessant für die Fans ist zu sehen, wer denn der schnellste und wer der langsamste Spieler einer Mannschaft war.

In dieser Liste schauen wir uns den Kader des FC Bayern München an und zeigen euch welche Spieler zu den absoluten Raketen und welche zu der langsameren Sorte gehören.

Hier die 3 schnellsten und 3 langsamsten FCB-Spieler der Saison:

Top 3 – Robert Lewandowski 34,3 km/h

(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Robert Lewandowski hat eine überragende Saison 2016/2017 gespielt! In 47 Pflichtspielen für den FC Bayern gelangen dem Mittelstürmer ganz starke 43 Tore und zehn weitere Assists.

Als Lohn dafür wurde er von seinen Bundesliga-Kollegen zum Besten Spieler der Saison gewählt- hochverdient!

Lewandowski ist seit Jahren ein kompletter Stürmer: Er verfügt über eine starke Technik, hat einen guten Abschluss, ist zweikampfsstark und wie sein Spitzenwert von 34,3 km/h zeigt, auch enorm schnell unterwegs.

Damit ist der Topstürmer der Bayern der drittschnellste Spieler im Kader des deutschen Rekordmeisters!

Flop 3 – Joshua Kimmich 32,2 km/h

Mitch Gunn / Shutterstock.com

Youngster Joshua Kimmich hingegen erlebte eine persönlich eher durchwachsene bis enttäuschende Saison und kam nicht über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus.

Denn anders als Vorgänger Pep Guardiola beorderte Carlo Ancelotti Kapitän Philipp Lahm zurück auf die Rechtsverteidiger Position, weshalb für Kimmich kein Platz mehr in der ersten Elf war.

Nach Lahms Rücktritt wird bei den Bayern allerdings fest mit Kimmich als Außenverteidiger geplant, denn ohne jeden Zweifel ist der 22-Jährige Kimmich ein absolutes Ausnahmetalent.

Seine Sprintfähigkeit muss er jedoch noch verbessern: Gerade als Außenverteidiger ist es enorm wichtig das Tempo der heran rauschenden Stürmer aufnehmen zu können und nicht überlaufen zu werden. 32,2 km/h als Spitzenwert reichen da noch nicht aus!