Reich auch ohne Fußball

Für viele Profis war ihre Fußball-Karriere der Weg aus der Armut hin zum Reichtum! Weltstars wie Neymar, Samuel Eto’o oder Robinho hatten in ihrer Kindheit starke Geldsorgen. Dadurch standen sie schon als Jugendliche enorm unter Druck den Schritt zum Profi zu packen um ihre Familie versorgen zu können. 

Andere Profis hatten es da deutlich leichter. Sie hatten durch ihre wohlhabenden Eltern finanzielle Unterstützung, konnten befreit auf dem Fußballplatz stehen und nebenbei eine gute schulische Ausbildung genießen.

Hier die Liste mit 6 Profis, die schon vor ihrer Karriere keine Sorgen um Geld hatten:

6. Mario Götze

Der deutsche WM-Held von 2014 ist seit diesem Sommer zu seinem Ausbildungsverein nach Dortmund zurück gekehrt. Beim BVB möchte er wieder an seine glorreichen Zeiten anknüpfen und den Leuten zeigen, warum er jahrelang als das deutsche Jahrhunderttalent galt.

Ein weiterer Grund für seinen Wechsel vom FC Bayern zum BVB könnte auch die Nähe zu seiner Familie sein. Denn Vater Jürgen Götze (Prof. Dr. Ing.) ist Professor an der TU in Dortmund und darüber hinaus kümmert er sich um viele Transferangelegenheiten rund um seine Söhne.

Er sorgte durch finanzielle Unterstützung dafür, dass sein Junge sich schon in der Jugend voll und ganz auf den Fußball konzentrieren konnte.