(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Schade..

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Der FC Bayern München gehört zu den absoluten Topklubs der Welt, hat einen Kader, der voll ist mit Weltklasse-Fußballern und spielt jede Saison um die ganz großen Titel mit.

Das allerdings reicht noch nicht aus um jeden Spieler, den die Bayern-Bosse verpflichten wollen tatsächlich in die Bundesliga zu holen- der Konkurrenzkampf mit anderen Vereinen ist groß!

In den letzten Jahren kam es immer wieder dazu, dass der deutsche Rekordmeister kurz davor war absolute Weltklasse-Spieler zu verpflichten, der Transfer dann aber kurz vor knapp noch gescheitert ist.

Hier die 5 Weltklasse-Spieler, die fast zum FC Bayern gewechselt wären:

Platz 5 – Xavi Hernández

Xavi Hernández ist das Gesicht des FC Barcelona: Bereits mit 11 Jahren ging er in die Nachwuchsabteilung des spanischen Topklubs und trug, bis zu seinem Wechsel nach Doha 2015, über 24 Jahre das Trikot der Katalanen.

Allerdings hätte die Zeit von Xavi bei Barca deutlich kürzer werden können, denn der FCB war nach der Europameisterschaft 2008 sehr interessiert daran den Mittelfeldregisseur nach München zu holen.

„Die Bayern meinten es ernst, es kam sogar zu einem Treffen“, sagt Xavi 2014 der Sporttageszeitung El Mundo Deportivo. Doch der damals neue Trainer Pep Guardiola schob dem Wechsel einen Riegel vor, da er Xavi fest in seinem Team eingeplant hatte.