Alex Livesey/Getty Images

BVB-Transfers

Es war frustrierend mit Anzusehen wie chancenlos Borussia Dortmund im Viertelfinale der diesjährigen Champions-League-Saison gegen den AS Monaco war und hochverdient am französischen Spitzenklub scheiterte.

Für die kommende Saison wird ein neuer Angriff gestartet, für den allerdings neue Spieler her müssen, die die Dortmunder Mannschaft noch punktuell verstärken.

Hier 5 realistische Transfers, die den BVB zu einem Champions League Titel-Kandidaten machen würden:

Platz 5 – Kelechi Iheanacho

Alex Livesey/Getty Images

Anfang Mai sorgte Olumide Olowu, Berater von Manchester City-Star Kelechi Iheanacho, für Aufsehen als er gegenüber dem Sportportal Complete Sports Nigeria offen über einen Abschied seines Schützling aus England sprach: „Iheanacho muss Manchester City verlassen und er wird einen besseren Ort finden, um seine junge Karriere fortzusetzen.“

Die Kritik richtet sich direkt an Trainer Pep Guardiola, der nicht auf Iheanacho setzt und unter dem der Nigerianer zumeist nur Ergänzungsspieler ist.

Eine Chance für den BVB: Wie englische Medien zuletzt berichteten haben die BVB-Bosse Interesse an dem 20-Jährigen Youngster bekundet und würden bei einem Transfer eine absolutes Ausnahmetalent verpflichten.