Fingerhut / Shutterstock.com

Die vergessenen Spieler bei der Wahl zum Weltfussballer

Die Wahl zum Weltfussballer wird seit Jahren von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi beherrscht. Soweit keine Beschwerde. Ohne Frage sind die beiden in den letzten 5 Jahren die mit Abstand besten Fussballer des Planeten gewesen. Schaut man sich allerdings den Rest der nominierten Spieler aus diesem Jahr an, fällt sofort ein Trend auf.

Auswahl Weltfussballer
Auswahl Weltfussballer

—> Nächste Seite! Sind Verteidiger nichts wert?

Sind Verteidiger denn gar nichts wert?

Mit Manuel Neuer und Mascherano wurden lediglich zwei defensiv ausgerichtete Spieler in die Wahl zum Weltfussballer aufgenommen. Der eine ist der vielleicht beste Torwart aller Zeiten und der andere hat seine Ursprünge im Mittelfeld. Gibt es tatsächlich keine Verteidiger, die eine Nominierung in dieser Liste verdient hätten?

Leider ist der Fussball so aufgestellt, dass vor allem die Offensive im Mittelpunkt der Medien steht. Ein Die absoluten Superstars sind diejenigen, die zum Schluss den Ball im Netz unterbringen. Schade eigentlich, denn Spieler wie Jerome Boateng, Sergio Ramos oder David Alaba werden so nie die Anerkennung erfahren, die ihnen eigentlich zustehen sollte.

—> Nächste Seite! Wird das in Zukunft anders?

Wird sich dieser Umstand in Zukunft ändern?

Eher im Gegenteil. Auch in Zukunft werden es Topstars wie Neymar oder Eden Hazard sein, die im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Die Verteidiger werden so gesehen für immer Wasserträger bleiben, da sie im Hintergrund die Offensive glänzen lassen.