Pal2iyawit / Shutterstock.com

The Special One auf einmal Unspecial?

Eigentlich sind wir es gewohnt, dass Jose Mourinho mit seinen Teams mindestens von Platz 2 der Tabelle auf die Konkurrenten herunterblickt. Nicht so in dieser Saison – Der FC Chelsea hat einen kompletten Fehlstart hingelegt und ein Teil der Kritik ist auch an Jose Mourinho zu richten – auch wenn dieser natürlich nicht müde wird zu betonen, dass Schiedsrichter, Verschwörungen oder eigene Spieler die Schuld haben.

—> Die Theorie von Capello! Nächste Seite!

Fabio Capello hat eine andere Theorie

Der ehemalige England-Coach Fabio Capello hat sich nun zu der Mourinho Krise zu Wort gemeldet mit folgender Aussage:

„Mourinho brennt seine Spieler aus. Nach 1 1/2, spätestens 2 Jahren können die Spieler die von Mourinho geforderte Intensivität nicht mehr halten. Das haben wir bei Real Madrid beobachten können und sehen gerade den Beweis beim FC Chelsea. Sicherlich hat der FC Chelsea auch gerade mit Ausfällen wie dem von Thibaut Courtois zu kämpfen – aber es wurden auch einfach zu viele taktische Fehler vom Trainer gemacht, der dieses Jahr nicht gut auf die Spiele vorbereitet ist.“

Tatsächlich ist Mourinho bei all seinen Trainerstationen nie lange geblieben und beim FC Chelsea wollte er sich zum ersten mal über einen längeren Zeitraum „ansiedeln“. Mourinho ist jetzt auf jeden Fall den Beweis schuldig, dass er die Motivation einer Mannschaft länger als 2 Jahre aufrecht erhalten kann.