Was ist da denn los?

Erst vor einigen Tagen machte der Club SV Vorderort mit einer kuriosen Geschichte auf sich aufmerksam. Nachdem die Mannschaft mit zu wenigen Spielern gegen den PSV Oberhausen antreten musste, lagen sie bereits zur Halbzeit mit 0:35 zurück und kassierten im weiteren Verlauf des Spiels noch 8 weitere Tore – nachdem der PSV Oberhausen aus Mitleid einige Spieler selbst vom Feld nahm.

Was eigentlich nur eine kleine Randnotiz in den Zeitungen war, entwickelt sich nun zu einer noch skurrileren Geschichte.

Torwart Marco Kwiotek festgenommen

5 Tage nach der Rekordniederlage wurde Marco Kwiotek nun von der Polizei festgenommen. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen und die Polizei hat nicht verraten, weshalb er abgeführt wurde.

Trainer Yvonne Liesenfeld vom SV Vonderorts dazu: „Ich weiß nicht, was mit der Polizei und Kweiotek passiert. Zuerst lässt er 43 Tore rein und dann wird er festgenommen.“

Der Sportdirektor Christian Schröer fügt hinzu:“Wir haben keine Ahnung. Die Polizei sagt uns nicht was passiert ist – und wir können Marco nicht auf seinem Handy erreichen. Hoffentlich ist er zum nächsten Spiel wieder dabei.“

Was auch immer hier geschehen ist – Die Geschichte wird mit jedem Tag kurioser.

" target="_blank">