(Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Stress unter BVB-Kollegen!

Dortmund-Superstar Pierre-Emerick Aubameyang macht anscheinend keinen Hehl daraus, dass er einen gewissen Spieler beim BVB nicht mag. Auf Twitter wurde Linksverteidiger Marcel Schmelzer als einen „Bastard“ beleidigt. Und was macht Teamkollege Aubameyang? Er drückt auf „Gefällt mir“!

Schmelzer hat den Gabuner nach seinem Masken-Jubel gegen den FC Schalke 04 scharf kritisiert. Die Kritik gefiel vielen Fans ganz und gar nicht. Und offensichtlich auch dem BVB-Stürmer nicht:

„Das Schlimmste ist, dass Schmelzer ihn kritisiert hat, obwohl er ein Teamkollege ist. Was für ein Bastard.“

„Du hast immer einen Verräter in einem Unternehmen. Beim BVB ist es Schmelzer.“

Bei beiden Tweets drückte Aubameyang auf „Gefällt mir“ – das riecht nach Stress beim BVB.

Doch in einem Interview mit dem „Kicker“ stellte der BVB-Kapitän klar, dass es keine Probleme zwischen ihm und Aubameyang gibt.

Schmelzer bleibt cool

„Auch wenn es nicht immer den Anschein hat: Auba verhält sich wirklich sehr professionell.“

„Deswegen können wir als Führungsspieler bei ihm auch mal über das ein oder andere hinweg schauen. Natürlich gibt es für alles eine Grenze, aber ich mag diese Mischung aus Verrücktheit und Professionalität an ihm.“

Die Gefällt-Mir-Angaben hat Aubameyang mittlerweile wieder gelöscht. Die Sache scheint wohl wieder geklärt zu sein…

  • Christel Keuntje

    Meine Güte, auf die Idee, dass Auba mal aus Versehen ein „gefällt mir“ zu viel angeklickt hat, kommt keiner! Nein, da wird mal wieder eine Story raus gemacht. Lächerlich!!!