Der sehnlichste Wunsch der FIFA 18 Fans: Endlich die dritte Liga

Seit Jahren hoffen Bundesliga-Fans darauf, dass im neuesten Ableger der FIFA-Serie endlich auch die dritte Liga mit Vereinen wie dem SV Meppen, VFL Osnabrück oder Hansa Rostock aufgenommen wird.

Jahr für Jahr werden die Fans allerdings enttäuscht und ab der zweiten Liga ist Schluss. Auch in FIFA 18 werden wieder über 650 Vereine in 30 verschiedenen Ligen im Verein auf den virtuellen Rasen treten.

In England wird sogar die 4. Liga noch beachtet – wann kommt also die dritte Liga auch für deutsche Fans? Die Gamestar hat es in die Hand genommen, diesem Mysterium auf den Grund zu gehen und offiziell bei Jochen Breideband angefragt, welcher der Sprecher der dritten Liga ist. Die offizielle Antwort:

“EA und der DFB sind durch die in FIFA enthaltenen Lizenzen der Nationalmannschaft und Frauen-Nationalmannschaft seit Jahren Partner. Daher tauschen wir uns immer wieder aus und sind regelmäßig in intensiven Gesprächen – auch zur 3. Liga. Spruchreife Neuigkeiten zur 3. Liga sind aber bisher nicht zu vermelden.”

EA International blockiert die Ersuche

Laut dem DFB sind sich alle beteiligten Parteien in Deutschland einig und würden die dritte Liga gerne in FIFA 18 implementieren. Die Entscheidung, welche Ligen in das fertige Spiel aufgenommen werden, wird jedoch in der internationalen Firmenzentrale getroffen. Und diese scheinen aktuell kein Interesse daran zu haben, die dritte Liga aufzunehmen.


GeileTore meint: Einfach schade. Die Fan-Kultur in Deutschland ist auch kleineren Vereinen extrem treu und viele Fans wünschen sich seit Jahren, dass sie mit ihren lokalen Helden auf den virtuellen Rasen treten dürfen.

Während die englische Liga bereits mit der 4. Liga versorgt wird, schauen die Bundesliga-Fans erneut in die Röhre. Dabei gibt es nicht wenige unter uns, die eine Partie zwischen Hansa Rostock und dem SV Meppen gerne im nächsten Jahr auch bei FIFA austragen würden.

Es wäre klasse, wenn in Zukunft Bewegung in diese Geschichte kommt – als einer der größten FIFA Märkte hoffen wir, dass es in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit ist.