Das FIFA 17 Gameplay unter der Lupe

Mittlerweile konnten viele Personen die neue FIFA 17 Engine Frostbite testen und darüber Erkenntnisse gewinnen, wie sich die Umstellung auf das Spiel auswirken wird. Mit FIFA 17 wird EA die konsequente Entwicklung vorantreiben, den Fussball möglichst realistisch auf die Spielekonsolen zu bringen.

PixelDie Umstellung auf FIFA 17 haben viele YouTuber als sehr natürlich bezeichnet – trotz der Umstellung auf die neue Engine soll man sich demnach sofort im FIFA Universum heimisch fühlen. Trotzdem gibt es natürlich einige Unterschiede, die wir hier beleuchten möchten.

Die Verteidigung

Gameplay-FIFA-17

Vielen Spielern hat es nicht gefallen, dass man in FIFA 16 die Verteidigung zum Großteil dem Computer überlassen konnte. So hat es oftmals gereicht, den Ball abzuschirmen und der KI den Rest zu überlassen. Das soll sich auch in FIFA 17 nicht großartig verändern. So sollen Spieler sogar noch mehr in der Lage sein, den Ball abzuschirmen. Hier bleibt abzuwarten, wie sich das auf die Offensive auswirken wird.

Sprint-Duelle

Im Internet tummeln sich zahlreiche Videos, wo Verteidiger wie Mertesacker auf einmal deutlich schnelleren Spielern den Ball in einem Sprintduell noch abnehmen konnten. Das soll nun der Vergangenheit angehören. Deutlich spürbar soll der Unterschied zwischen schnellen Aussenstürmen wie Gareth Bale und eher langsameren Verteidigern wie Philipp Lahm nun ausfallen. Hier soll die Mischung auch bereits sehr gut stimmen. Während ein Philipp Lahm demnach viele Spielzüge bereits durch kluges Positionsspiel im Keim ersticken kann, hat er ein Problem, wenn der Flügel auf einmal offen ist.

Die Offensive

Endlich soll die Offensive und dabei auch mehr Tore wieder in den Fokus rücken. So soll vor allem das Positionsspiele von Stürmern verbessert worden sein, so dass im Vergleich deutlich mehr Tore fallen als noch bei den Vorgängern. Dieser Effekt soll sich allerdings durch sehr schlechtes Torwart-Spiel verstärkt haben.

Auch in FIFA 17 ist demnach nicht davon auszugehen, dass Torhüter sich clever verhalten werden.

Standards in FIFA 17

FIFA-17-Freistoesse

Die Elfmeter in FIFA 17 bekommen eine komplett neue Mechanik verpasst. So gibt es nun keinen Kraftbalken mehr. Auch Ecken und Freistöße funktionieren nun nach einem anderen System. So wird mit einem Fadenkreuz bestimmt, wo der Ball landen soll.

Bei Freistößen gibt es jedoch weiterhin die Möglichkeit, auf die klassische Ansicht zu wechseln.

Tipp

Bestelle dir bereits jetzt FIFA 17, um es am Erscheinungstag in den Händen zu halten. Am Release-Tag sind oftmals bereits alle Editionen vergriffen.

PCPS4Xbox OnePS3
Für nur 59,99!

Jetzt Vorbestellen!
Für nur 69,99!

Jetzt Vorbestellen!
Für nur 69,99!

Jetzt Vorbestellen!
Für nur 69,99!

Jetzt Vorbestellen!