AGIF / Shutterstock.com

AC/DC ist schuld

Auch im zweiten Gruppenspiel präsentierte sich der französische Gastgeber alles andere als der Top-Favorit. Für Frankreichs Trainer Didier Deschamps hatte dies jedoch einen kuriosen Grund: Die Altrocker von AC/DC!

Im Mai hatte die Rockband ein Konzert im Stade Vélodrome in Marseille gegeben und dabei den Rasen dermaßen in Mitleidenschaft gezogen, dass dieser nun kaum mehr bespielbar ist. Für das technische Spiel der Franzosen eine Katastrophe.

Wörtlich sagte der Trainer: „Der Platz ist ein Desaster. Da kann man nur schwer drauf spielen. Aber es ist kein Wunder, wenn du einen Monat vor der EM hier ein AC/DC-Konzert hast. Als ich Bilder sah, wie Leute von dem Konzert kamen, da habe ich nur gedacht: Oh mein Gott.“ 

Muss Deutschland auch bald auf den “Rasen”?

Über den Rasen in Marseille beschwerten sich bereits einige Trainer bei der aktuellen Europameisterschaft und ein prominenter Vertreter könnte bald hinzu kommen: Wenn alles nach Plan läuft, spielt die deutsche Auswahl nämlich genau hier ihr Halbfinale.

Doch davor sehen die Fans in Marseille noch drei weitere Spiele. Gut möglich also, dass der deutschen Mannschaft eine echte Schlammschlacht um das Endspiel ins Haus steht.

Allerdings muss das Team von Jogi Löw auch erst einmal so weit kommen…