Fingerhut / Shutterstock.com / Montage

Der Mann für die großen Momente

Arjen Robben hat spät in seiner Karriere Vieles aufgeholt, das ihm bis dahin vorgeworfen wurde. In den entscheidenden Momenten tauche er ab und übernehme keine Verantwortung hieß es. Auf eine gewisse Weise stimmte das auch! In kurzer Zeit verschoss Arjen Robben viele wichtige Dinger.

  • Den Elfmeter im DFB Pokalfinale gegen Borussia Dortmund 2012
  • Frei vor dem Tor gegen Iker Cassilas im EM Finale 2012
  • Den Elfmeter in der Verlängerung im Champions League 2012

Autsch! Es zeichnet große Spieler aus, dass Sie an solchen Niederlagen nicht zerbrechen, sondern aufstehen und weitermachen. Robben gab nicht auf und schoss Bayern im Jahr 2013 zum lang ersehnten Champions League Titel!

Aber auch schon vorher war der Ruf des Losers eigentlich nicht gerechtfertigt. Arjen Robben hatte auch vor 2012 bereits einige große Momente in denen er bewies, dass er alleine ein Spiel entscheiden kann. Wie zum Beispiel im Jahr 2010, als Bayern München sich völlig überraschend gegen das damals deutlich besser besetzte Manchester United im Viertelfinale der Champions League durchsetzte.

Anschnallen und Staunen – Hier kommt ein ganz ganz großes Tor! —> Nächste Seite!