YouTube / Screenshot / Montage

Am Ende fühlten sich alle verascht

Ballack rannte und rannte in der letzten Minute im Champions League Halbfinale 2009 gegen den FC Barcelona. Er rannte aber nicht Richtung Tor, sondern zum Schiedsrichter, bei dem er sich wild gestikulierend beschwerte.

Danach sprachen sogar viele Chelsea Spieler von Betrug. Allgemeines Unverständnis, dass mit dem Norweger Tom Henning Övrebö ein Schiedsrichter gewählt wurde, der erst 10 Champions League Spiele vorher gepfiffen hat.

Der Albtraum in der Nachspielzeit

In der Nachsspielzeit setzte Andres Iniesta mit diesem Traumtor den Schlusspunkt unter eine Partie, die Michael Ballacks Karriere nicht besser beschreiben könnte: —> Nächste Seite! Das Video!