Kommt Schürrle?

Nach den Abgängen von Hummels, Gündogan und (nächste Woche wohl) Mkhitaryan wäre das wohl der nächste Transferhammer: Borussia Dortmund befindet sich derzeit in geheimen Gesprächen mit dem deutschen Nationalspieler Andre Schürrle.

Der Außenstürmer will unbedingt zu seinem alten Mentor Thomas Tuchel zurück, mit dem der Spieler bereits in Mainz sehr erfolgreich zusammen arbeitete. Und es gibt bereits die ersten Gespräche.

Auf die Gerüchte angesprochen reagierte Schürrle abgeklärt: „Dass Thomas Tuchel mit mir telefoniert hat, will ich nicht weiter kommentieren. Wir sind jetzt bei der EM, und darauf will ich mich weiter konzentrieren.“ Aber: ein Dementi klingt anders.

Tuchel der Lehrmeister

Schürrle hat dem aktuellen Dortmund-Coach viel zu verdanken: 2009 gewannen die beiden zusammen die A-Jugend Meisterschaft – wenig später machte Tuchel ihn zum Star in der Bundesligamannschaft.

Ganz billig dürfte Schürrle jedoch nicht werden: Erst 2014 wechselte der Spieler für 32 Millionen Euro von Chelsea zu Wolfsburg. Bei einem entsprechendem Angebot in dieser Größenordnung, dürften die Wölfe jedoch bereit sein, ihn abzugeben.

Mit einer Verkündung des Transfers muss wohl noch bis zum Ausscheiden der Nationalmannschaft gewartet werden, da Löw jegliche Verhandlungen während der EM verbietet. Schürrle selbst will über das Thema derzeit nicht sprechen: „Ich will dazu gar nichts sagen. Sonst wird wieder ein großes Thema daraus gemacht…“