PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Platz 12 bis 7

Weiter gehts mit der Reihe der besten Transfers der 18 Bundesligisten ab den 2000ern! Heute behandeln wir die aktuellen Plätze 12 bis 7 der laufenden Bundesligasaison.

Drei dieser Superstars zog es nach ihrer Zeit in Deutschland in die Premier League, wo sie für Topklubs wie Manchester United, FC Liverpool und Newcastle United aufliefen, ein Brasilianer hat mittlerweile seine Karriere beendet und zwei Spieler mischen immer noch die Bundesliga auf und sind im DFB-Team eine feste Größe.

Hier die besten Transfers der Bundesligisten von Tabellenplatz 12 bis 7:

Platz 12 – FC Schalke 04: Marcelo Bordon

Mit der Verpflichtung von Raúl im Jahr 2010 ist Schalke ein absoluter Transfercoup gelungen. Doch um den Spanier als besten S04-Transfer aufzuführen hätte der Spanier länger als zwei Jahre bei den Blau-Weißen spielen müssen.

Deswegen fällt die Entscheidung auf den Brasilianer Marcelo Bordon, der 2004 vom VFB Stuttgart zu den Schalkern kam und insgesamt sechs Jahre der Abwehrchef war.

Zwar konnte er in seiner Zeit nie einen großen Titel gewinnen, doch Bordon selber spielte stark, wurde 2006 zum Kapitän benannt und gehörte zu den besten Verteidigern der Liga.

Insgesamt viermal führte er seine Mannschaft zur deutschen Vize-Meisterschaft und 2005 ins DFB-Pokalfinale.